Skip to main content
26.10.2018 | Events & Messen

Das war der pma focus 2018

Jedes Projekt ist von drei Kenngrößen – Qualität, Kosten und Zeit – unmittelbar betroffen. Der letzteren Kenngröße „Zeit“ widmete der pma focus, am 10.10.2018 seine Aufmerksamkeit. Rund 600 TeilnehmerInnen konnten sich über die neuesten Branchentrends informieren sowie sich neuen Impulsen und Best Practice Beispielen zum Thema Zeit(-management) widmen.

Hirnforscher Bernd Hufnagl beschrieb humorvoll in seiner Eröffnungskeynote die Erreichung der Grenze der menschlichen Hirnkapazität aufgrund der rasant ansteigenden Wahlmöglichkeiten, der sogenannten Multi-Optionsgesellschaft.

Dem Thema der Optionen widmete sich ebenso Martin Liebman vom „Verein zur Verzögerung der Zeit“. Technischer Fortschritt mache unser Leben nicht unbedingt entspannter und ruhiger. Technische Neuerungen führen eher zu Beschleunigung, da jede Neuerung uns mehr Möglichkeiten gibt mehr zu tun was uns in einen Rausch der Optionen versetze.

Der Kinderchirurg Omar Sarsam ist in seinem Beruf ständig mit Zeit konfrontiert, da jede Sekunde zählt. Durch seine kabarettistische Art vermittelte der Arzt, dass Humor eine hilfreiche Form der Problemlösung sein kann.

Weitere Vorträge wurden abgehalten von Karin Kroneder, sowie Franz Stauber von der Siemens Mobility GmbH, Robin Heilig von PACE, Christoph Lienhart von der Deutschen Bahn, sowie Damian Izdebski, Gründer und Geschäftsführer von techbold.

 

Die next level consulting war als Supersonsor des pma focus auch dieses Jahr mit einem Workshop vertreten:

In diesem Workshop ging es um die Zeit, in der wir leben. Eine Zeit, die die Welt immer schneller drehen lässt. Zumindest haben wir das Gefühl, dass es so ist. Wir reden von VUCA, wir reden von Agilität, wir versuchen viel um in dieser immer komplexer werden Welt zu bestehen, denn Dynamik und Komplexität werden gefühlt immer schwerer zu managen. Daher suchen Unternehmen nach neuen Arbeitsweisen (new work) und Lösungen (z.B. agile Methoden, Design Thinking, etc.), um damit umgehen zu können, um auf den Markt schneller und flexibler reagieren zu können und schlussendlich zu überleben.

Wollen Sie mehr über diesen Workshop wissen? Dann klicken Sie hier.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.