Skip to main content
06.06.2019 | Events & Messen

Lessons Learned beim "Fucked-up-Projects" Event in Salzburg

Im Duden findet man unter Unternehmenskultur folgende Definition: Werte, Normen und Einstellungen, welche die Entscheidungen, Handlungen und das Verhalten der Mitglieder einer Organisation beeinflussen. Prägend für eine Unternehmenskultur ist die gelebte Feedback- und Fehlerkultur. In unserer effizienzgetriebenen Zeit fehlen uns oft die Ressourcen, über unser Wirken und unseren Einfluss durch die Kommunikation zu reflektieren. Gleichzeitig lähmt uns die Angst vor Schuldzuweisungen und möglichen Konsequenzen. Dabei machen wir alle Fehler und stolpern von Zeit zu Zeit … und das ist gut so. Denn jeder Fehler birgt die Chance auf Entwicklung und Wachstum. Wir lernen aus Fehlern – und wie kann es falsch sein, zu lernen? Seien Sie mutig, im Unternehmen offen und reflektiert mit Fehlern umzugehen. Dadurch inspirieren Sie andere und ermutigen ihre KollegenInnen, es Ihnen gleich zu tun. Seien Sie selbst die Veränderung, die Sie sich für ihr Unternehmen wünschen!

  
Knapp 30 Teilnehmer aus den verschiedensten Branchen trafen sich am 05. Juni 2019 zur mittlerweile 4. "Fucked-up-Projects" Veranstaltung in Salzburg.
 
Die drei großen Themen Mittwochabend waren: Stolpersteine in der Organisationsentwicklung, eine mutige strategische Geschäftsfelderweiterung und ein gescheitertes Produktentwicklungsprojekt.

Den Start machte der erste IPMA® Level A zertifizierte Portfoliomanager Jürgen Frank. Herzliche Gratulation dazu! Jürgen präsentierte uns humorvoll Einblicke in seine PMO Welt und bereicherte uns mit der Erkenntnis, dass echter Wandel Zeit braucht.

Esther Wilhelm von Innsbruck Tourismus brachte uns das spannende Projekt „Crankworx“ mit und zeigte uns, wie ihr Team mit einigen Hürden in kürzester Zeit ein Megaevent auf die Beine stellte. Wir drücken die Daumen für 2020!

Stefan Weiss, früher Kamerahersteller, heute Gründer von Future Skills, erzählte uns von einem Produktentwicklungsprojekt aus früheren Tagen und den Tücken, vom eigenen Tun nicht überzeugt zu sein.

Der „Applausometer“ entschied am Ende mit einem minimalen Punkteunterschied zugunsten von Esther Wilhem und ihrem Thema „Crankworx – Flip oder Flop“. Wir gratulieren der Gewinnerin und bedanken uns herzlich für das zahlreiche Erscheinen und spannende Inputs.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen bei der nächsten „Fucked-up-Projects“ Night in Salzburg, Wien, Berlin, München oder Zürich.

next level consulting GmbH.

Floridsdorfer Hauptstrasse 1, 1210 Wien

Tel: +43/1/478 06 60-0

Fax: +43/1/478 06 60-60